Kaffeewissen: Das Wasser

Gehört hat man es bestimmt schon oft. Je nachdem, in welcher Region man Urlaub gemacht hat, sogar schon geschmeckt. Der Geschmack von heiß zubereiteten Getränken hängt von der Wasserhärte ab. Das gilt nicht nur für Tee, sondern auch für Kaffee.

Die Wasserqualität variiert von Wasserwerk zu Wasserwerk. Wir empfehlen eine Trinkwasseranalyse durchführen zu lassen, auch um eventuell schädliche Stoffe im Trinkwasser ausfindig zu machen. Je nach Alter des Hauses oder der Wohnung können sich Schwermetalle oder mikrobiologische Verunreinigungen aus der Hausinstallation ergeben. Als netten Nebeneffekt kann man bedenkenlos sein eigenes Trinkwasser anstelle überteuerter Mineralwässer verwenden.

» Weiterlesen

Die Größe eines Office-Dokuments analysieren

Immer wieder stehen wir vor der Herausforderung, größere Dokumente zu versenden. Oftmals blähen sich Word- und Powerpoint-Dokumente derart auf, so dass sie selbst als PDF kaum noch zu versenden sind. Es stellt sich dann die Frage, welche Daten die Dokumente so groß werden lassen.

Oftmals sind es einzelne Bilder, die den Word-File oder die Präsentation so groß haben werden lassen. Aber wie finde ich das eine Bild, das so groß geworden ist?

» Weiterlesen

Warum 300 GB pro Monat für Familien nicht ausreichen

TarifdschungelAls wir kürzlich einen neuen DSL-Tarif gesucht haben, weil der alte Vertrag ausgelaufen ist, haben wir uns in den Tarif-Dschungel begeben, um Preise und Leistungen zu vergleichen. Wir mussten feststellen, dass sich viele Angebote mittlerweile gleichen, wenn es um die klassischen Verträge geht.

Allerdings hatte O2 einen besonders attraktiven Tarif für Neukunden im Angebot, die recht viele Vorteile bot. Es gab nur einen Haken: Das monatliche Datenvolumen ist auf 300 GB beschränkt. Dabei wird dem Kunden eine Kulanz von drei Monaten gewährt. Erst, wer drei Monate in Folge die 300 GB im Monat überschreitet, wird massiv gedrosselt. » Weiterlesen

nötige Filterreinigung

Wir nutzen diesen Blog als kleines Tagebuch für unser Aquarium. Nun ist dieser leider letztes Jahr gecrashed. Also wissen wir auch nicht mehr so recht, wann die letzte Reinigung des Außenfilters anstand.

Dass es wieder nötig war, haben wir dieses mal nicht an einer mangelhaften oder nachlassenden Pumpleistung erkannt, sondern daran, dass das Wasser auch nach einem größeren Wasserwechsel nicht so recht sauber wurde. Als wir ihn nun geöffnet hatten, haben wir recht schnell erkannt, wie nötig er war.

Asche auf unser Haupt, denn vermutlich sind wir viel zu spät gewesen. Normalerweise peilen wir an, den Außenfilter zwei Mal im Jahr zu wechseln. Irgendwie scheint uns das letzte Mal irgendwie durchgegangen zu sein. » Weiterlesen

Aquarien LED-Beleuchtung

Dieser Beitrag ist wahrlich schon etwas älter. Dummerweise ist zwischenzeitlich der ursprüngliche Blog im digitalen Nirvana verschwunden, so dass ich diesen Artikel aus dem Archiv gezogen und revisioniert habe.

Eine LED-Beleuchtung im Aquarium wollten wir eigentlich von Anfang an haben, aber als Grundausstattung gab es diese Option im Fluval Vicenza nicht, so dass wir das Becken mit Standard-T5-Röhren (gebraucht) gekauft haben. » Weiterlesen

iPhone Aktivierungssperre online prüfen

Apple hat nach einigen Verdachtsmomenten die Möglichkeit gesperrt, die Seriennummer bzw. IMEI eines iPhone zu prüfen. Über einen kleinen Umweg ist dies doch möglich.

Man muss einfach auf die Apple Supportseite getsupport.apple.com gehen und dort das iPhone auswählen. Anschließend gelangt man über die Option „Reparaturen und physische Schäden“ zu der Auswahl „Tasten funktionieren nicht“. » Weiterlesen

Futter für Minifische

Eigentlich war das kleine Aquarium nur eine Notlösung für unseren Appistogramma Macmasteri Zwerg-Buntbarsch, der hier seine letzten Tage in Ruhe leben sollte, ohne dass ihn die Kakadu-Zwergbuntbarsche dauernd angreiffen.

Nur so am Rand für alle Aquaristiker: diese beiden Zwergbuntbarscharten sollte man nicht in ein Becken stecken. So wie unsere Kakadu-Zwergbuntbarsche durch das Becken wuseln und ihr Revier verteidigen, sollten die generell viel Platz haben. Die 270 Liter scheinen unserem Pärchen so gerade eben auszureichen.

Aber zurück zu den Minifischen. Es dauerte nicht lange, da bestand der Wunsch der Kinder, dass diesem Fisch ein paar Minifische an die Seite gestellt werden sollten. Also haben wir fünf Mini-Fische (genau genommen Zwergbärblinge oder auch Boraras Maculatus) gekauft und ebenfalls in das Becken gesetzt. Schon vorher war klar, dass die kleinen Fische mit dem üblichen Granulatfutter nicht zurechtkommen würden, weil es viel zu groß ist.

Wir haben drei Produkte gefunden, die von unseren Mini-Fischen sehr gut angenommen werden. » Weiterlesen

1 2 3 4