Canon Experience Tour 2016

dom2Über den Newsletter wurde ich auf die kostenfreie Veranstaltung von Canon aufmerksam: die Canon Experten Tour 2016. In der Nähe des Schokoladenmuseums in Köln stand ein kleines „CanonMobil“, in dem sich die Teilnehmer zuerst trafen. Natürlich war von vornherein klar, dass dies eine Promo-Tour war, bei man allerdings die Chance hat, eine Kamera aus dem Hause Canon zu testen.

Das kann entweder eine kleine Einsteigerkamera sein oder aber auch ein Profigerät. Wer also immer schon mal mit einem Profi-Equipment losziehen wollte, kann dies hier machen. Zusätzlich gibt der Trainer einige Tipps, die vielleicht nicht jedem so bekannt sind.

Ich habe mich für eine Canon 6D mit einem EF 16-35 mm f2,8 entschieden, die ich testen durfte. Und ich war begeistert. Folgende ein paar Beispiele, die ich für den Blog natürlich runtergerechnet habe.

 

Die beiden Bilder der Severinsbrücke unterschieden sich lediglich im Weißabgleich. Wie erwartet ist der Effekt recht deutlich zu sehen. Deshalb hier nochmals der Hinweis, dass es besser ist, keinen automatischen Weißabgleich zu nutzen.

severinsbruecke_awb1Die Severinsbrücke 30 mm F/2,8 1/30 s ISO 3200 -2 EV Weißabgleich: wolkig

severinsbruecke_awb2Die Severinsbrücke 30 mm F/2,8 1/30 s ISO 3200 -2 EV Weißabgleich: Kunstlicht

 

Die Burg am Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum hat sich recht gut geeignet, die schwarz-weiß Funktion der Kamera zu testen. Bei diesem Foto habe ich die s/w-Berechnung der Kamera überlassen. Dabei habe ich den Rotfilter der Kamera eingesetzt.

Ich habe die Bildqualität auf RAW und JPEG gestellt. Es versteht sich von selbst, dass das RAW-Foto natürlich farbig ist. Es ist wirklich gut zu erkennen, wie die Kamera eingreift, wenn man beide Bilder miteinander vergleicht.
severinsbruecke_weihnachtsmarkt20 mm F/8 1/25 s ISO 6400 -2 EV Weißabgleich: Kunstlicht Bildprogramm: monochrom mit gesetztem Rotfilter

 

Ich habe noch ein bisschen mit der Belichtungskorrektur gespielt. Das obere Foto wurde mit einem Belichtungsabgleich von 0 EV gemacht. Das untere Foto mit einer Stufe weniger, also -1 EV. Man erkennt deutlich, dass sich die Details auf dem Foto erhöht haben, auch wenn es auf den ersten Blick scheint, als wäre es dunkler.

Die restlichen Einstellungen sind bei beiden Fotos gleich:
30 mm F/2.8 1/30 s ISO 6400 Weißabgleich: Kunstlicht

dom1 dom2

Ein Hinweis am Ende: Alle Fotos wurden ohne Stativ gemacht.

Nachtrag: Ich habe auf der Arbeit auf einem recht schlechten Monitor die Fotos betrachtet und musste feststellen, dass die Unterschiede nicht so gut zur Geltung kommen. Wer also denkt, dass die gezeigten Unterschiede nicht so gut zur Geltung kommen, dem sei gesagt: Es könnte auch am Monitor liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + = 12