Das Aquarium im September 2017

Unser Aquarium im September 2017. Die Valisnerien wachsen und sprießen und wir kommen kaum hinterher, die neuen Triebe aus dem Becken zu holen.

Die 35 roten Neons sind kaum zu sehen, weil sie sich hinter und im „Valisnerien-Vorhang“ verstecken. Das ist gewollt, denn die Kinder hechten immer wieder hektisch vor dem Becken umher, so dass die Fische dort einen Ort der Ruhe finden.

Wenn sie denn möchten, denn alle Tiere, die sich im Vordergrund aufhalten, sind wenig bis gar nicht schreckhaft. Dazu gehören 9 Panzerwelse, zwei Mini-Panzerwelse, 9 Armanogarnelen, ein Kakadu-Zwergbuntbarsch-Pärchen und zwei männliche Guppies.

Sehr schön haben sich auch die Amazonas-Schwertpflanzen entwickelt. Sowohl die auf der rechten Seite als auch die, die sich im Hintergrund auf der linken Seite befinden. Das liegt daran, dass wir in den letzten zwei Monaten etwas mehr gedüngt haben. Was allerdings auch den Nachteil hat, dass die Valisnerien ebenfalls recht gut gedeihen.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 22 = 30