Über die Abschaffung der Zeitumstellung – hin zur Winterzeit!

Es scheint beschlossene Sache zu sein, dass die Zeitumstellung 2021 abgeschafft wird. Es muss lediglich Deutschland die EU-Verordnung umsetzen. Nun fängt aber aus mir nicht ganz ersichtlichen Gründen eine Diskussion an, welche Zeit dauerhaft gewählt werden soll.

Bekanntlich ist die Winterzeit die “richtige” Zeit, so dass es eigentlich logisch sein sollte, auch diese Zeit zu nehmen. Allerdings hat die Sommerzeit einen Vorteil. In der arbeitsfreien Zeit haben die meisten Menschen mehr Tageslicht. Viele Freizeitaktivitäten können also bei Tageslicht absolviert werden. Im Gegenzug verbringen wir morgens mehr Zeit im Dunkeln, was vor allem Schüler, Studenten und alle Arbeitnehmer ohne flexible Arbeitszeiten betrifft.

Die Sommerzeit hat im Vergleich zur Winterzeit aber weitreichende Nachteile, über die sich die Menschen recht wenig Gedanken gemacht haben, die bei der Umfrage der EU mitgemacht haben, bei der nach der bevorzugten Zeit gefragt wurde. Der Brexit sollte eigentlich Lehre genug sein, was passiert, wenn man nicht informiert einfach so an einer durchaus entscheidenden Umfrage teilnimmt.

Aus diesem Grund gibt es heute einen weiteren Beitrag zu den Nachteilen der permanenten Sommerzeit, auch wenn das Netz schon so manchen Beitrag dazu parat hat. Es geht also nicht um die Nachteile der Zeitumstellung, sondern um die Nachteile einer dauerhaften Sommerzeit.

Höherer Energieverbrauch

In Zeiten, in denen die Jugend für mehr Klimaschutz demonstriert und ein kleines Waldstück für den Ausstieg aus der Kohleverstromung steht, sollte dies einer der wichtigsten Aspekte sein. Schon früh wurde erkennt, dass die Zeitumstellung keinerlei Auswirkung auf den Stromverbauch hat. Der erhoffte Effekt, dass die Menschen weniger Strom für künstliches Licht verbrauchen war auch schon vor den Energiesparlampen nicht nennenswert.

Zumal die Beleuchtung in einem Haushalt sowieso nicht den Hauptanteil am Stromverbrauch ausmacht. Das sind eher Kühlschrank, Gefrierschrank, Waschmaschine, Trockner, Herd bzw. Ofen und die Fernseher, seit diese Größen jenseits von Gut und Böse erreichen. Wer sein Wasser elektrisch aufheizt, bei dem spielen die Durchlauferhitzer ebenfalls eine entscheidende Rolle.

Was sich hingegen viel deutlicher auswirkt, ist der vermehrte Einsatz von Heizenergie, da die Menschen morgens früher und länger die Heizung einschalten und die längere Einsatz von Klimageräten, weil die Menschen vor allem im Sommer Klimaanlage länger laufen lassen.

Entgegen der Chronobiologie

Intuitiv möchte sich der Mensch an Sonnenauf- und -untergang orientieren. Allerdings haben wir uns schon längst über dieses natürliche Empfinden hinweggesetzt. Wer kommt schon morgens ohne Wecker aus den Federn?

Es wurde in zahlreichen Studien belegt, dass dieses agieren wider der natürlich Licht-Dunkel-Reflexe den Menschen krank macht. Er leidet zusehends an Konzentrationsschwäche und Müdigkeit. Dass vor allem Jugendliche darunter zu leiden haben, ist schon lange bekannt, so dass schon seit den 80ern des letzten Jahrhunderts die Forderung besteht, die Schule eine Stunde später beginnen zu lassen.

Im Winter wären bei dauerhafter Sommerzeit die Menschen deutlich länger der Dunkelheit ausgesetzt, wodurch viele Menschen schlechter in den Tag finden würden.

Gesundheitsprobleme

Die Anzahl der Herzinfarkte steigt ebenso wie die Anzahl der Unfälle in Verkehr und Privathaushalten, die Selbstmordrate steigt. Dies gilt allerdings “nur” für die Zeitumstellung. Die beobachteten Effekte diverser Forschungungsgruppen normalisieren sich nach der Zeitumstellung.

Wer sich nun als Sommerzeitbefürworter auf der sicheren Seite wähnt, sollte nach “Russland Sommerzeit Probleme” suchen. Er wird viele Beiträge finden, die von der dauerhaften Sommerzeit in Teilen von Russland berichten, die dort im Zeitraum von 2011 bis 2014 eingeführt wurde. Dort lebten die Menschen bis zu zwei Stunden außerhalb ihrer geografischen Zeit, was einen massiven Anstieg an psychischen Erkrankungen bei der Bevölkerung verursachte.

Allerdings ist Russland nicht nur sehr viel größer als die anderen Staaten in Europa, sondern teilweise auch näher am Nordpol. Und je näher die Region am Nordpol liegt, um so größer die Auswirkungen auf die Hell-Dunkel-Abschnitte des Tages. Selbst in Deutschland ist dieser Unterschied von Nord nach Süd deutlich spürbar. In bestimmten Regionen von Russland besteht noch immer Diskussionsbedarf, welche Zeit denn nun genommen werden soll.

Für Deutschland kann aber nur die Winterzeit die richtige Uhrzeit sein. Wenn es also zu einer deutschlandweiten Abstimmung kommen sollte, ist es ratsam, sich vorher zu informieren.

Schildbürgervorschlag

Mein Vorschlag für die Sommerzeitbefürworter: Wir ändern einfach die Uhrzeiten. Wir führen dauerhaft die Sommerzeit ein und ändern infolge dessen die “Standard-Uhrzeiten”. Die Schule beginnt dann dauerhaft um 10 Uhr morgens, die Geschäfte öffnen von 9 Uhr am Morgen bis 24 Uhr und die Tagesschau beginnt dann um 22 Uhr. Das wäre mal ein EU-typischer Schildbürgerstreich.


Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.