Filterreinigung des Außenfilters

Ist die letzte Reinigung des Außenfilters unseres Beckens tatsächlich schon wieder über ein halbes Jahr her? Kein Wunder, dass unser Außenfilter wieder einiges an Dreck beinhaltet hatte.

Nein, appetitlich sieht es nicht aus, wenn der Außenfilter geöffnet wird. Es hat sich recht viel Schlamm im Filter angesammelt, der ordentlich rausgewaschen werden muss.

weiterlesenFilterreinigung des Außenfilters

Sie haben überlebt

Zwerggarnelen und Zwergbuntbarsche sind nicht die beste Kombi. Nachdem unser Macmasteri aus dem Hauptbecken evakuiert wurde, ist es nur noch ein Kakadu-Zwergbuntbarsch-Pärchen, das den Garnelen nachstellt.

Allerdings nicht so “nachhaltig” wie der Macmasteri. Dennoch war nie eine Garnele zu sehen, selbst als wir den Bestand aufgestockt hatten. Doch nun gab es eine Überraschung. Ein Schwung Garnelen von mindestens 10 Tieren kam plötzlich aus dem Dickicht und unter den Baumstämmen hervor.

 

weiterlesenSie haben überlebt

Das Aquarium im September 2017

Unser Aquarium im September 2017. Die Valisnerien wachsen und sprießen und wir kommen kaum hinterher, die neuen Triebe aus dem Becken zu holen.

Die 35 roten Neons sind kaum zu sehen, weil sie sich hinter und im “Valisnerien-Vorhang” verstecken. Das ist gewollt, denn die Kinder hechten immer wieder hektisch vor dem Becken umher, so dass die Fische dort einen Ort der Ruhe finden.

weiterlesenDas Aquarium im September 2017

Schneckenplage im Aquarium

Schneckenfallen bekämpfen lediglich die Folgen, aber nicht die Ursachen!

Hat der Aquaristiker sein Becken eingerichtet, wundert er sich vielleicht, dass sich plötzlich Schnecken im Aquarium befinden. Meist sind es Posthornschnecken, die unfreiwillig über die Pflanzen ins Becken eingeschleppt werden.

Schnecken im Aquarium können durchaus eine optische Bereicherung sein, vermehren sich aber ab einem gewissen Zeitpunkt unkontrolliert und in großen Mengen. Viele Besitzer möchten dann der Schneckenplage im Aquarium Herr werden.

weiterlesenSchneckenplage im Aquarium

Zwergbuntbarsch Nachwuchs

Kakadu Zwerbb NachwuchsDie Kakadu-Zwergbuntbarsche sind immer schon kleine Rabaucken im Gesellschaftsbecken gewesen. Ihr Revier verteidigen sie ebenso vehemment, wie besonderes Futter, das wir ins Becken werfen. Seit gestern verteidigt das Weibchen aber ein deutlich größeres Gebiet. Fast das halbe Becken beanspruchen sie für sich. Was hat sich geändert?

weiterlesenZwergbuntbarsch Nachwuchs

nötige Filterreinigung

Wir nutzen diesen Blog als kleines Tagebuch für unser Aquarium. Nun ist dieser leider letztes Jahr gecrashed. Also wissen wir auch nicht mehr so recht, wann die letzte Reinigung des Außenfilters anstand.

Dass es wieder nötig war, haben wir dieses mal nicht an einer mangelhaften oder nachlassenden Pumpleistung erkannt, sondern daran, dass das Wasser auch nach einem größeren Wasserwechsel nicht so recht sauber wurde. Als wir ihn nun geöffnet hatten, haben wir recht schnell erkannt, wie nötig er war.

Asche auf unser Haupt, denn vermutlich sind wir viel zu spät gewesen. Normalerweise peilen wir an, den Außenfilter zwei Mal im Jahr zu wechseln. Irgendwie scheint uns das letzte Mal irgendwie durchgegangen zu sein.

weiterlesennötige Filterreinigung

Aquarien LED-Beleuchtung

Dieser Beitrag ist wahrlich schon etwas älter. Dummerweise ist zwischenzeitlich der ursprüngliche Blog im digitalen Nirvana verschwunden, so dass ich diesen Artikel aus dem Archiv gezogen und revisioniert habe.

Eine LED-Beleuchtung im Aquarium wollten wir eigentlich von Anfang an haben, aber als Grundausstattung gab es diese Option im Fluval Vicenza nicht, so dass wir das Becken mit Standard-T5-Röhren (gebraucht) gekauft haben.

weiterlesenAquarien LED-Beleuchtung

Futter für Minifische

Eigentlich war das kleine Aquarium nur eine Notlösung für unseren Appistogramma Macmasteri Zwerg-Buntbarsch, der hier seine letzten Tage in Ruhe leben sollte, ohne dass ihn die Kakadu-Zwergbuntbarsche dauernd angreiffen.

Nur so am Rand für alle Aquaristiker: diese beiden Zwergbuntbarscharten sollte man nicht in ein Becken stecken. So wie unsere Kakadu-Zwergbuntbarsche durch das Becken wuseln und ihr Revier verteidigen, sollten die generell viel Platz haben. Die 270 Liter scheinen unserem Pärchen so gerade eben auszureichen.

Aber zurück zu den Minifischen. Es dauerte nicht lange, da bestand der Wunsch der Kinder, dass diesem Fisch ein paar Minifische an die Seite gestellt werden sollten. Also haben wir fünf Mini-Fische (genau genommen Zwergbärblinge oder auch Boraras Maculatus) gekauft und ebenfalls in das Becken gesetzt. Schon vorher war klar, dass die kleinen Fische mit dem üblichen Granulatfutter nicht zurechtkommen würden, weil es viel zu groß ist.

Wir haben drei Produkte gefunden, die von unseren Mini-Fischen sehr gut angenommen werden.

weiterlesenFutter für Minifische