Familienurlaub in Österreich (Salzkammergut)

Im Sommer 2021 haben wir Urlaub in Österreich gemacht. Es war der zweite Corona-Sommer, so dass wir uns ein Haus ausgesucht haben, das wir auch kurz vor Urlaubsantritt hätten stornieren können. Solange Corona unser Leben noch beeinflusst, muss ein Urlaub immer in dieser Art und Weise gebucht werden. In fünf Beiträgen berichten wir von unseren Eindrücken.

Als Besonderheit bin ich mittlerweile auf den meisten Strecken dank einer neuromuskulären Erkrankung auf einen Rollstuhl angewiesen, so dass Barrierefreiheit zunehmend zum Thema wird und in diesem Urlaub auch war. Das heißt aber für Familien auch, dass Orte, die für einen Rollstuhlfahrer geeignet sind, auch mit einem Kinderwagen gut machbar sind.

Folgend nun die Beiträge, die im Zusammenhang mit dem Urlaub im Salzkammergut entstanden sind. Vielleicht ist ja für den ein oder anderen ein Tipp dabei.

Unser Haus war gut gewählt und verfügte über einen schönen Badeteich, in den direkt ein kleiner Quellfluss floss.

Der Ausflug zum Baumwipfelpfad Salzkammergut wird mit Sicherheit keinen ganzen Tag andauern, ist aber dennoch empfehlenswert.

Es gibt diverse Wanderrouten im Salzkammergut, die auch mit dem Rollstuhl möglich sind. Leider konnte ich nur einen davon testen.

Egal, ob Rollstuhlfahrer oder nicht, den Familien- und Dinopark Agrarium können wir leider nicht empfehlen.

Auch als Rollstuhlfahrer kommt man auf einen Berg – hier auf den Feuerkogel. Oben auf dem Gipfel trennen sich dann aber zumindest kurzzeitig die Wege von Fußgänger und Rollstuhlfahrer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.