Hotpixel an einer Canon EOS entfernen

sensorgrößeEin Hotpixel ist ein fehlerhafter Pixel auf dem Sensor der Kamera, der im Laufe der Zeit entstehen kann. Fotografen entdecken diese Pixel meist bei Langzeitbelichtungen oder wenn mit hohe ISO-Zahlen fotografiert wird. Sichtbar wahrgenommen wird er als heller magentfarbener Pixel. Meist bleibt einem nichts anderes übrig, als den Pixel in einem Bildbearbeitungsprogramm zu entfernen.

Einige Canon EOS-Kameras können diese Pixel allerdings auch selbst entfernen. Auch wenn dies kein von Canon offiziell vorgeschlagenes Prozedere ist, lohnt sich auf jeden Fall ein Versuch, den Pixel so loszuwerden. Eine Gefahr für die Kamera besteht nicht.

Zuerst wird die Kamera abgedunkelt, in dem der Objektivdeckel oder (ohne Objektiv) der Kameradeckel auf der Kamera installiert wird.

Anschließend eine Sensorreinigung durchführen

Dafür im Menü die Registerkarte suchen, in der die Sensorreinigung aufgeführt ist (bei einigen Modellen findet sich der Punkt im vierten Reiter mit dem Schraubenschlüsselsymbol).

Mit SET in das Menü wecheln und dort die Option Jetzt reinigen auswählen.

Nun wartet man in etwa zehn Sekunden lang und schaltet die Kamera aus. Nach einer weiteren Wartezeit von ebenfalls mindestens zehn Sekunden, wird die Kamera wieder eingeschaltet. Nun kann ein Testfoto aufgenommen werden, um zu schauen, ob es mit dieser Kamera funktioniert hat.

Mit den Profikameras von Canon, die einen Vollformatsensor verwenden, scheint diese Vorgehensweise durchgängig zu funktionieren.

Mit dieser Vorgehensweise erkennt offenbar die Canon-Software den defekten Pixel und deaktiviert diesen dann automatisch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.