So geht Jugendschutz nicht (#4): Audible

Unter Audible gibt es sehr viel zu hören. Auch für Kinder. Da liegt es nahe, den lieben Kleinen ein schönes Hörspiel einzuschalten, damit sie diesem entspannt lauschen. Nur wie verhindert man, dass die Kinder zu dem aufreißenden Thriller-Hörspiel der Eltern wechseln? Die Antwort ist recht simpel: gar nicht.

Es ist war möglich, nicht jugendfreie Inhalte aus der Suche zu verbannen, aber der Zugriff auf die eigene Bibliothek ist dennoch möglich.

Nur mit dem Amazon eigenen Fire Tablet ist es möglich, gezielt Inhalte für Kinder freizugeben. Immerhin ist hier die Lösung besser als bei Amazon Music Unlimited, aber dennoch ist es ärgerlich, dass alle Endgeräte außer dem Fire Tablet nicht von diesem Feature profitieren. Dort werden nämlich die Hörspiele gezielt für die Kinder freigegeben.

Wir hatten tatsächlich mal ein Fire Tablet gehabt, haben es aber abgestoßen, weil es nur hinsichtlich der Amazon-Dienste durchdacht war. Viele Fremddienste waren mit dem Tablet nicht nutzbar. Hinzu kam, dass die Optionen für den Kinderschutz nur mit einem Abo umsetzbar ist und wir sind nicht bereicht, für eine solche Option ein weiteres Abo abzuschließen.

Derzeit heißt es, dass unsere Kinder keinen Zugriff auf Audible haben.

Die Alternativen

Es gibt neben Audible noch andere Hörspielanbieter. Wir haben auch diese ausführlich getestet und auf unserem Schwester-Blog einen Vergleich zwischen Audible und Bookbeat vorgestellt. Wir hatten es kurzzeitig ausprobiert und den Kindern Zugriff auf Bookbeat gegeben, aber auch hier wurden sehr schnell Hör-Empfehlungen ausgesprochen, die für Kinder ungeeignet sind.

Als Alternative lohnt evtl. ein Blick in die Apps LibriVox und Hearooz, in denen es zwar keine Kinderaccounts gibt, das Angebot aber per se kinderfreundlich ist.

 

Was würde funktionieren?

  • Ein eigenes Kinderprofil in die App integrieren, damit auch Android und Apple Endgeräte von einem Jugendschutz profitieren.
  • Dort dann mit der Möglichkeit, gezielt Hörbücher für die Kinder freizugeben, so wie es mit dem Fire Tablet möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.