iOS11 – Neuerungen für den Laien

Seit dem 19.09. steht iOS 11 als Download zur Verfügung. Oftmals bieten die Systemupdates für den Endverbraucher nicht sichtbare Optimierungen und Veränderungen. Das ist gut, aber für mich als Endverbraucher nicht direkt von Belang.

Mit iOS 11 kommen aber ein paar Neuerungen, die auch für den Endverbraucher sichtbar sind.

weiterleseniOS11 – Neuerungen für den Laien

Vibrationsmuster auf iPhone

Wer sein iPhone gerne auf Vibrationsmodus stellt, der wird sich vielleicht ärgern, dass es immer auf die gleiche Art und Weise vibriert. Unabhängig davon, welche Art von Nachricht hereinkommt.

Die wenigsten wissen, dass es möglich ist, wie bei den Klingeltönen unterschiedliche Arten von Vibrationen unterschiedlichen Ereignissen zuzuweisen.

weiterlesenVibrationsmuster auf iPhone

Mit High Sierra kommt die Zwangsumstellung auf APFS

Mit dem neuen macOS High Sierra wird es eine Umstellung des Dateiformats von HFS+ auf APFS auf allen Macs geben, auf denen eine SSD installiert ist. Das dürften alle mehr oder weniger aktuellen MacBook und Mac Pro sein. Diese Umstellung erfolgt dabei zwangsweise, ohne dass der Nutzer es verhindern kann.

weiterlesenMit High Sierra kommt die Zwangsumstellung auf APFS

Die Größe eines Office-Dokuments analysieren

Immer wieder stehen wir vor der Herausforderung, größere Dokumente zu versenden. Oftmals blähen sich Word- und Powerpoint-Dokumente derart auf, so dass sie selbst als PDF kaum noch zu versenden sind. Es stellt sich dann die Frage, welche Daten die Dokumente so groß werden lassen.

Oftmals sind es einzelne Bilder, die den Word-File oder die Präsentation so groß haben werden lassen. Aber wie finde ich das eine Bild, das so groß geworden ist?

weiterlesenDie Größe eines Office-Dokuments analysieren

iPhone Aktivierungssperre online prüfen

Apple hat nach einigen Verdachtsmomenten die Möglichkeit gesperrt, die Seriennummer bzw. IMEI eines iPhone zu prüfen. Über einen kleinen Umweg ist dies doch möglich.

Man muss einfach auf die Apple Supportseite getsupport.apple.com gehen und dort das iPhone auswählen. Anschließend gelangt man über die Option „Reparaturen und physische Schäden“ zu der Auswahl „Tasten funktionieren nicht“.

weiterleseniPhone Aktivierungssperre online prüfen

Apples Systemstatus im neuen Gewand

Screenshot Apple SystemstatusSo mancher ist vielleicht schon an seinem Apple-Gerät verzweifelt, weil irgendetwas nicht wie gewohnt funktioniert hat. Nur wenige kommen auf Idee und haben einen Systemfehler seitens Apple in Verdacht.

Es lohnt aber immer wieder mal einen Blick auf den Systemstatus zu werfen, dem Apple nun einen neuen Look verpasst hat.

weiterlesenApples Systemstatus im neuen Gewand

Spam als iCloud-Kalender-Einladung – Update vom 12.12.16

iCloud Kalender Einstellung
Als Alternative kann ich den Einstellungen die In-App-Benachrichtigung deaktiviert werden.

Apple hat auf den Spam reagiert, der derzeit als Kalender-Einladung versendet wird. Es ist nun möglich, eine Kalendereinladung als Spam (Junk) zu markieren und so Apple direkt darüber zu informieren. Der Absender wird in diesem Fall nicht informiert.

Dies ist derzeit lediglich über den Kalender in icloud.com möglich. Ein Browser ist also zwingend notwendig. Eine Möglichkeit aus den iOS-Kalender-Apps eine Einladung als Spam zu markieren, gibt es derzeit nicht.

weiterlesenSpam als iCloud-Kalender-Einladung – Update vom 12.12.16

Onlineprüfung für Akkuproblem des iPhone 6s

iphone-518101_640Wer Probleme mit dem Akku seines iPhone 6s hat, musste bisher immer zu einem Apple-Servicepartner gehen, um zu prüfen, ob das Gerät für den Akkutausch angemeldet werden kann.

Nun hat Apple eine Website veröffentlicht, auf der man seine Seriennummer prüfen kann. Damit spart man sich den Weg zum Servicepartner.

weiterlesenOnlineprüfung für Akkuproblem des iPhone 6s

Spam als iCloud-Kalender-Einladung

img_3934Findige Spamer haben eine Möglichkeit gefunden, Spam-Nachrichten direkt als Kalender-Einladung in die iCloud zu versenden. Das was man nun nicht machen sollte:

Nicht auf diese Einladung antworten!

Egal, ob man auf „Annehmen“, „Vielleicht“ oder „Ablehnen“ klickt, der Absender erhält in jedem Fall mit der Antwort eine verifizierte Mailadresse und der Spam geht erst richtig los. Besser ist es, die Einladung zu löschen, ohne den Absender darüber zu informieren.

Das geht am einfachsten, wenn man einen neuen Kalender erstellt, die Einladung diesem Kalender zuordnet und dann den Kalender wieder löscht. Das ist zwar etwas aufwendig, aber es hilft. Hier eine Schritt für Schritt Anleitung für iOS:

weiterlesenSpam als iCloud-Kalender-Einladung