Vier Fahrräder auf der Anhängerkupplung – geht das?

Wir haben lange gesucht und haben mit uns gerungen, ob wir diesen Fahrradträger kaufen oder nicht. Nachdem wir mehrere Jahre in Folge immer wieder einen Fahrradträger ausgeliehen haben, kam der Entschluss, diesen selbst zu kaufen, da sich der Kauf schon nach zwei Urlauben amortisiert. Das Ausleihen ist nämlich nicht gerade günstig.

Wir wollten aber nicht nur irgendeinen Fahrradträger, sondern einen, der vier Fahrräder tragen kann. Wir sind fündig geworden. Der Thule Fahrradträger für die Anhängerkupplung ist relativ praktisch und zudem weit verbreitet (was bedeutet, dass Kinderkrankheiten ausgemerzt wurden), weshalb wir uns für diesen entschieden haben. Es ist auf jeden Fall der einzige, für den es einen Zusatzadapter gibt, damit aus dem “Dreier” ein “Vierer” gemacht werden kann.

Die Montage der beiden Träger ist denkbar einfach und sollte für jeden irgendwie machbar sein. Zweifel hatten wir lediglich, ob der Träger auch wirklich gekippt werden kann, wenn er mit Rädern beladen ist. Und tatsächlich, der Träger hält es aus, voll beladen abgeklappt zu werden, damit wir an den Kofferraum gelangen.

Hinsichtlich des Diebstahlschutzes haben wir hier und da gelesen, dass diese kleinen Schlösser an dem Träger relativ einfach geknackt werden können. Das mag sicherlich sein. Die Schlösser schützen auf jeden Fall vor Gelegenheitsdieben, aber nicht unbedingt vor geübten Dieben. Hier müsste man einen zusätzlichen Schutz anbringen. Wir haben in dieser Hinsicht keine schlechten Erfahrungen gemacht (toitoitoi).

vier raeder auf einer ahk
vier raeder auf einer ahk gekippt

Wo man ein wenig schauen muss, ist bei der Traglast. Der Thuleträger verträgt maximal 60 kg. Ein einzelnes Fahrrad darf nicht mehr als 25 kg wiegen. Bei vier Rädern darf jedes also maximal 15 kg wiegen. Bei den Mountainbikes der Kinder wurde das teilweise schon knapp. Wir haben unsere Räder gewogen und landeten knapp unter 60 kg. Ich denke, dass der Träger auch ein wenig mehr tragen könnte, aber wirklich austesten würde ich das auf einer langen Autofahrt nicht.

Ein Hindernis wird es natürlich hinsichtlich der E-Bikes geben, die für gewöhnlich recht schwer sind. Vier E-Bikes wird man sicherlich nicht auf den Träger bekommen, aber schon die Beschränkung auf 25 kg wird sportlich. Die Anhängerkupplung selbst stellt natürlich kein Problem dar.

Ein kleiner Hinweis zum Schluss: Dies ist kein werbefinanzierter Beitrag, sondern wir teilen lediglich unsere Erfahrungen, die insgesamt positiv ausgefallen ist. Wir werden tatsächlich an Raststätten relativ oft auf dieses Konstrukt angesprochen. Man wird irgendwie automatisch zu einem Thule-Vertreter, obwohl wir das gar nicht wollen.

Dies sind die beiden Fahrradträger für die Anhängerkupplung, eingefügt als Affiliate-Links, d.h. ich bekomme eine kleine Provision, wenn über diesen Link etwas gekauft wird. Am Preis ändert sich nichts.

Vorsicht bei den Bundles aus beiden Teilen: Diese sind meist teurer als wenn beide einzeln gekauft werden.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.